Alle Produkte
EN
D1
D2
D4
10G DWDM C-Band Tunable SFP+ 50GHz 80km DOM LC SMF Transceiver Modul
10G DWDM C-Band Tunable SFP+ 50GHz 80km DOM LC SMF Transceiver Modul
10G DWDM C-Band Tunable SFP+ 50GHz 80km DOM LC SMF Transceiver Modul

10G DWDM C-Band Tunable SFP+ 50GHz 80km DOM LC SMF Transceiver Modul


Artikelnummer:

SK-10G-DWDM-KM80-T

Gegenstandsscheinwerfer:

Unterstützt 9.95Gb / s bis 11.3Gb / s-Bitraten

50 GHz ITU-Kanalabstand mit integriertem Wavelength Locker

Monolithisch integrierter abstimmbarer Voll-C-Band-Sender und APD-Empfang

Gilt für 80 km SMF-Verbindung

Kompatibel mit SFF-8413 und IEE802.3ae

Hot-Plug-fähig SFP+ MSA-kompatibel

Vollständig kompatibel mit über 200 Anbietern

Ganzmetallgehäuse für überlegene EMI-Leistung

RoHS-konform und bleifrei 

Betriebstemperatur: 0 bis +70 °C

Produktbeschreibung

Der Tunable DWDM SFP+ 80km Transceiver ist ein integrierter Glasfaser-Transceiver, der eine serielle Hochgeschwindigkeitsverbindung mit Signalraten von 9.95 Gb/s bis 11.3 Gb/s bereitstellt. Das Modul entspricht dem 10 Gigabit Enhanced Small Form Factor Pluggable (SFP+) Multisource Agreement-MSA(SFF-8431) und SFF-8432,SFF-8690,SFF 8472. Es entspricht dem ITU-T G.698.1 Standard mit 50 GHz Kanalabstand für SONET/SDH, IEEE DWDM 10GBASE-ZR für 80 km Reichweite (Ethernet) und DWDM 10GFC für 80 km Reichweite (Fiber Channel) Anwendungen. 

Der Transceiver integriert die Empfänger- und Senderstrecke auf einem Modul. Der Transceiver enthält einen C-Band-abstimmbaren integrierten Mach-Zehnder (MZ)-Laser, der die Datenübertragung über Singlemode-Faser durch einen Industriestandard-LC-Anschluss ermöglicht. Auf der Empfängerseite wird der 10 Gbps-Datenstrom von einem APD/Transimpedanz-Verstärker wiedergewonnen und an einen Ausgangstreiber übergeben. Dieses Modul verfügt über eine Hot-Plug-fähige elektrische Schnittstelle.


Spezifikationen

Optische Spezifikationen

Parameter

Symbol

Min..

Charakteristische

Max.

Einheit

Hinweis

Sender

Durchschnittliche optische Leistung

Schmollmund

-1


3

dBm

1

Frequenz STabelle (BOL)


c –1.5


c +1.5

GHz

2

Frequenz STabelle (EOL)


c –2.5


c +2.5

GHz

2

Mittenwellenlängenabstand



50


GHz

3

Optisches Extinktionsverhältnis

ER

8.2



dB


Optisches Extinktionsverhältnis

SMSR

35



dB


Seite Mode Unterdrückung Ratio

Poff



-30

dBm


Durchschnittliche Startleistung (Laser aus)







Ausgabe-Augenmaske

Kompatibel mit IEEE 802.3ae

Empfänger

mit D.Dispersion 0 ps/nm

RSENS



-23

dBm

@9.95, 10.3, 10.5 Gbit/s, BER=10^-12



-27

@10.709Gbps,BER=10^-4



-27

@ 11.1 Gbit/s, BER = 10^-4



-26.5

@ 11.3 Gbit/s, BER = 10^-4

Rx-Empfindlichkeit mit DDispersion –400 bis +1450 ps/nm




-21


@9.95, 10.3, 10.5 Gbit/s, BER=10^-12




-25


@10.709Gbps,BER=10^-4




-25


@ 11.1 Gbit/s, BER = 10^-4




-24


@ 11.3 Gbit/s, BER = 10^-4

Eingangssättigungsleistung (Überlast)

Psat

-6



dBm


Wellenlängenbereich

C

1480


1580

nm


LOS De-Assert

LOSD



-27

dBm


LOS-Behauptung

LOSA

-36



dBm


LOS-Hysterese


0.5



dB


Hinweise:

1. Ausgangsleistung ist Leistung, die in eine 9/125-mm-Singlemode-Faser eingekoppelt wird.

2. ƒc siehe Seite 2 der Frequenzreihe der Tabelle mit abstimmbarem DWDM SFP+ 80km Wavelength Guide,und die Testbedingung ist eine Reflexionsleistung zum Sender von weniger als -27 dBm.

3. Entspricht ca. 0.4 nm

 

Electrical Spezifikationen

Parameter

Symbol

Min..

Charakteristische

Max.

Einheit

Hinweis

Versorgungsspannung

Vcc

3.14

3.3

3.46

V


Versorgungsstrom

icc



500

mA


Sender

Eingang DDifferenzial IMpedanz

Ohm


100


Ω

1

Differential Data ichnput SFlügel

Vin, pp

240


910

mV


Send Disable Voltage

Vdis

Vcc–1.3


Vcc

V


Sendefreigabespannung

Fr

Vee


V + 0.8

V

2

TX_FAULT Spannung-Hoch


Vcc–1.3


Vcc

V


TX_FAULT Spannung-Niedrig


Vee


V + 0.8

V


Empfänger

Differential Data Output S.Flügel

Vout, pp

350


800

mV

3

Daten AusAusgabe Rich setzeime

tr

30



ps

4

Daten AusAusgang Falle Time

tf

30



ps

4

LOS-Fehler


Vcc–1.3


VccHOST

V

5

LOS Normal


Vee


V + 0.8

V

5

Hinweise:

1. Direkt an TX-Dateneingangspins angeschlossen. AC gekoppelt danach.

2. Oder offener Stromkreis.

3. In 100 Ohm Differentialabschluss.

4. Dies sind ungefilterte 20-80% Werte

5. Der Signalverlust ist LVTTL. Logik 0 zeigt den normalen Betrieb an; logisch 1 zeigt an, dass kein Signal erkannt wurde.

 

Anwendung

1. DWDM 10GBASE-ZR/ZW 10G Ethernet

2. DWDM 80KM 10G Fibre Channel

3. DWDM SONET OC-192&SDH STM-64


Kompatible Marken

1626154024878047.png

ANFRAGE